Diese Seite benutzt Cookies. Durch das Weitersurfen erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr über Cookies erfahren

[cle1: REDIRECTION_DANS Lang:DE] [cle1: SECONDES Lang:DE]
Schließen
Schließen
Schließen
Citroen_Origins_757x426.jpg

CITROËN Origins: Erweiterung des innovativen Online-Museums

Unter www.citroenorigins.de erhalten Fans der Marke CITROËN einen faszinierenden Überblick über die CITROËN Modellgeschichte. Die ansprechend gestaltete Website ist seit September 2016 online und zählte bereits mehr als 8.000 Besucher und 10.000 Seitenaufrufe. Pünktlich zur Techno-Classica, die am 5. April 2017 in Essen beginnt, wurde die Seite um die beiden legendären Modelle „DS“ und „SM“ ergänzt. Eine weitere Neuheit: Zukünftig können deutsche CITROËN Clubs Material hochladen und somit die lebendige deutsche Clubszene widerspiegeln.


Bereits seit fast einem Jahrhundert prägt CITROËN mit außergewöhnlichen Modellen die internationale Automobillandschaft. Eine Vielzahl von ihnen ist unter www.citroenorigins.de - nach Baujahr geordnet - zu entdecken: Angefangen beim 10 HP Typ A, einem der Fahrzeuge der ersten Stunde, über die Nachkriegsmodelle rund um den 2 CV und Modellen der jüngeren Vergangenheit wie dem Saxo bis zum 2016 vorgestellten CITROËN C3 und diversen Concept Cars − sie alle erzählen die einzigartige Geschichte der Marke mit dem Doppelwinkel.

Die aufwendig gestaltete Website wird laufend aktualisiert. Aktuell sind die „DS“ von 1955 und der „SM“ von 1970 hinzugekommen, womit die Seite durch zwei legendäre Modelle der CITROËN Geschichte ergänzt wurde. Deutsche CITROËN Clubs können ab sofort ebenfalls Material hochladen und die Seite durch Fotos, technische Daten und vieles mehr speziell aus Deutschland bereichern.

Highlights des virtuellen Museums sind eine 360-Grad-Funktion, die dem Nutzer eine Rundumsicht auf und in das jeweilige Fahrzeug ermöglicht, sowie interaktive Features: Beim Klick auf den zum Modell gehörigen Schlüssel startet der Motor mit seinem charakteristischen Sound; darüber hinaus kann das Geräusch des Blinkers, der Hupe oder der Scheibenwischer abgespielt werden.

Zu jedem Fahrzeug sind zudem historische Produktbroschüren sowie ehemalige Anzeigenmotive zu entdecken. Für die passende musikalische Untermalung sorgen bekannte Melodien, welche die Nutzer in das jeweilige Jahrzehnt eintauchen lassen.

Top