Diese Seite benutzt Cookies. Durch das Weitersurfen erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr über Cookies erfahren

Sie möchten ein individuelles Angebot anfordern?

Füllen Sie das folgende Formular aus und wählen Sie das Fahrzeug aus, für das Sie ein individuelles Angebot erhalten möchten. Ihre Anfrage wird an den Händler Ihrer Wahl weitergeleitet.

Schließen
Sie möchten Prospekte oder Preisinformationen erhalten?

Klicken Sie auf Ihr Wunschmodell, wählen Sie in der Übersicht die gewünschten Prospekte und/oder Preislisten aus und laden Sie sie bequem herunter. Für eine postalische Zusendung bitte das Formular ausfüllen.
Der postalische Versand ist nur innerhalb von Deutschland möglich.

Schließen
Möchten Sie ein bestimmtes Modell testen?

Füllen Sie das folgende Formular aus und wählen Sie das Fahrzeug aus, das Sie testen möchten. Ihre Anfrage wird an den Händler Ihrer Wahl weitergeleitet.

Schließen
WTCC_Portugal

FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2016 – Portugal: CITROËN baut Führung in der WTCC aus

Beim Stadtrennen im portugiesischen Vila Real, dem Abschluss der europäischen Saison in der FIATourenwagen-Weltmeisterschaft, sammelten die Piloten der CITROËN C-Elysée WTCC erneut fleißig Punkte. Dank zweiter Plätze durch Tom Chilton im Eröffnungs- sowie Yvan Muller im Hauptrennen baute CITROËN seine Führung in der Hersteller-Wertung weiter aus. José María López beendete beide Rennen jeweils auf Rang fünf und verteidigte damit seine Spitzenposition in der Fahrerwertung. Der Argentinier hat nun 101 Punkte Vorsprung vor seinem ersten Verfolger.

Beim Eröffnungsrennen erwischte Tom Chilton einen perfekten Start und konnte sich sofort von Rang drei auf den zweiten Platz verbessern. Auch José María López machte von Startplatz sechs kommend eine Position gut und reihte sich als Fünfter direkt hinter seinem CITROËN-Kollegen Mehdi Bennani ins Rennen ein. Yvan Muller behauptete seinen neunten Startplatz. Weil auf dem engen Stadtkurs in Vila Real das Überholen extrem schwierig ist, passierte im weiteren Rennverlauf nicht mehr viel und die CITROËN-Fahrer überquerten auf exakt diesen Positionen auch die Ziellinie.

Im Hauptrennen setzte Yvan Muller mit einem guten Start Spitzenreiter Tiago Monteiro (Honda) sofort unter Druck, konnte dem Lokalmatador im weiteren Rennverlauf die Führung dann aber doch nicht abjagen. Der WMSpitzenreiter José María López verteidigte seine fünfte Startposition hinter den Honda-Piloten Norbert Michelisz und Rob Huff. Die ersten fünf zogen dem Feld nach dem Start davon, ohne untereinander aber ernsthaft Attacken starten zu können. Nach 14 Runden verpasste Yvan Muller auf Platz zwei den Sieg nur um knappe 0,821 Sekunden.

Nach nun sieben Läufen und 14 Rennen haben die Fahrer der CITROËN C-Elysée WTCC für die französische Marke 633 Punkte gesammelt und die Führung in der Herstellerwertung der FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft um weitere zehn Zähler erweitert. Das nächste Rennen der WTCC findet am 6./7. August in der Heimat von WMTabellenführer López im argentinischen Termas de Rio Hondo statt.

STIMMEN NACH DEM RENNWOCHENENDE

Yves Matton (Teamchef CITROËN Racing): „Wir sind sehr zufrieden damit, hier in Vila Real unsere Führung in der Marken-WM erneut ausgebaut zu haben. Allerdings ist es schade, dass die engen Stadtkurse im Kalender der WTCC nur wenige Überholmöglichkeiten bieten. Für die Zuschauer, egal ob an der Rennstrecke oder den TVBildschirmen, bieten die Rennen so nur sehr wenig Spektakel. Yvan Muller hat mit seinen soliden Rennen sicher viel Motivation für die noch bevorstehenden Läufe gesammelt. Pechito (López) hat aus einer nicht ganz optimalen Ausgangssituation nach dem Qualifying das Beste gemacht und noch wichtige Punkte erzielt. Glückwunsch aber auch an Tom Chilton. Er hat seit den Rennen auf dem Nürburgring spürbare Fortschritte gemacht und ist jetzt in der Lage, sein eigenes und das Potenzial des Auto zu nutzen.“ Yvan Muller (CITROËN C-Elysée WTCC, Startnummer 68): „Die Rennen in Portugal waren im Prinzip jeweils nach der ersten Kurve entschieden. Im Hauptrennen habe ich zwar den Druck auf Monteiro bis ins Ziel aufrecht erhalten, aber ein Überholmanöver gegen ein Auto mit dem gleichen Speed ist auf dieser Strecke ganz einfach unmöglich. Tiago (Monteiro) hat keinen Fehler gemacht und den Sieg vor seinem Heimpublikum damit auch verdient. Ich muss allerdings sagen, dass ich die Regelung in der WTCC, Rennen mit umgekehrter
Startaufstellung mit der gleichen Punktvergabe zu bewerten, zumindest für unglücklich halte. Das ist nicht unbedingt leistungsfördernd …“

José María López (CITROËN C-Elysée WTCC, Startnummer 37): „Ich habe am Wochenende ein paar kleine Fehler gemacht, auch weil ich nicht so viel Vertrauen in mein Auto hatte wie sonst. Aber es ist positiv, dass ich trotz der kniffligen Ausgangssituation zwei vernünftige Rennen zeigen und wichtige Punkte sammeln konnte. Insgesamt sogar nur einen Zähler weniger als Yvan, obwohl er im Qualifying so viel besser war als ich. Das ist nicht fair, aber so ist nun mal das Punktesystem der WTCC. Ich habe nun einen komfortablen Vorsprung in der WM-Gesamtwertung – deutlich mehr, als in den vergangenen Jahren zu diesem Zeitpunkt. Jetzt bereiten wir uns intensiv auf die Argentinien-Rennen vor. Das Gastspiel in meiner Heimat wird für mich und mein Team bestimmt etwas ganz Besonderes.“

ERGEBNISSE
ERÖFFNUNGSRENNEN

1. Tom Coronel (Chevrolet RML Cruze TC1)
2. Tom Chilton (CITROËN C-Elysée WTCC)
3. Nick Catsburg (Lada Vesta WTCC)
4. Mehdi Bennani (CITROËN C-Elysée WTCC)
5. José María López (CITROËN C-Elysée WTCC)
6. Rob Huff (Honda Civic WTCC)
7. Thed Björk (Volvo S60 WTCC)
8. Norbert Michelisz (Honda Civic WTCC)
9. Yvan Muller (CITROËN C-Elysée WTCC)
10. Tiago Monteiro (Honda Civic WTCC)
16. Grégoire Demoustier (CITROËN C-Elysée WTCC)

HAUPTRENNEN
1. Tiago Monteiro (Honda Civic WTCC)
2. Yvan Muller (CITROËN C-Elysée WTCC)
3. Norbert Michelisz (Honda Civic WTCC)
4. Rob Huff (Honda Civic WTCC)
5. José María López (CITROËN C-Elysée WTCC)
6. Thed Björk (Volvo S60 WTCC)
7. Nick Catsburg (Lada Vesta WTCC)
8. Mehdi Bennani (CITROËN C-Elysée WTCC)
9. Hugo Valente (Lada Vesta WTCC)
10. Tom Chilton (CITROËN C-Elysée WTCC)
12. Grégoire Demoustier (CITROËN C-Elysée WTCC)

WM-STAND, FAHRERWERTUNG
1. José María López 244 Punkte
2. Tiago Monteiro 143
3. Nick Catsburg 139
4. Mehdi Bennani 134
5. Yvan Muller 133
6. Norbert Michelisz 127
7. Rob Huff 124
8. Gabriele Tarquini 104
9. Tom Chilton 103
10. Tom Coronel 75
15. Grégoire Demoustier 11

WM-STAND, HERSTELLERWERTUNG
1. CITROËN 633 Punkte
2. Honda 459
3. Lada 379
4. Volvo 185

Aktuelle Zwischenstände und Ergebnisse finden Sie unter www.citroenracing.com

Möchten Sie ein bestimmtes Modell testen?

Füllen Sie das folgende Formular aus und wählen Sie das Fahrzeug aus, das Sie testen möchten. Ihre Anfrage wird an den Händler Ihrer Wahl weitergeleitet.

Schließen
Sie möchten Prospekte oder Preisinformationen erhalten?

Klicken Sie auf Ihr Wunschmodell, wählen Sie in der Übersicht die gewünschten Prospekte und/oder Preislisten aus und laden Sie sie bequem herunter. Für eine postalische Zusendung bitte das Formular ausfüllen.
Der postalische Versand ist nur innerhalb von Deutschland möglich.

Schließen
Top