Diese Seite benutzt Cookies. Durch das Weitersurfen erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr über Cookies erfahren

[cle1: REDIRECTION_DANS Lang:DE] [cle1: SECONDES Lang:DE]
Schließen
Schließen
Schließen
CITROËN Xsara WRC

Kris Meeke startet mit CITROËN Xsara WRC bei „Rally Legend“

Bei der hochkarätig besetzten 15. Auflage des „Rally Legend“-Events in San Marino wird CITROËN-Pilot Kris Meeke an diesem Wochenende in Gedenken an seinen früheren Mentor Colin McRae einen CITROËN Xsara WRC lenken.

Die italienischen Rallye-Fans sind bekannt für ihre beinahe schon religiöse Verbindung, wenn es um legendäre Fahrer und Fahrzeuge aus der Historie der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) geht. Zu ihren Ehren wurde das „Rally Legend“-Event ins Leben gerufen – eine Veranstaltung, deren Starterliste Jahr für Jahr ein WRC-Best-of der vergangenen Jahrzehnte bereithält. 2017 stellt mit 140 in San Marino erwarteten Fahrzeugen keine Ausnahme dar.

Die 15. „Rally Legend“-Auflage wird zu Ehren von Colin McRae veranstaltet. Der Rallye-Weltmeister von 1995 und CITROËN-Werksfahrer von 2003 spielte eine ganz besondere Rolle in der Geschichte des Motorsports. Der Schotte war bekannt für seinen Vollgas-Stil, welcher ihm auch den Beinamen „McCrash“ bescherte. Unter seinem Namen wurde die Videospielserie „Colin McRae Rally“ vertrieben. Am 15. September 2007 verstarb McRae auf tragische Weise bei einem Helikopterunglück unweit seiner Heimat.

CITROËN Racing ist Colin McRae als ein freundlicher und großzügiger Mensch in Erinnerung geblieben. Im Leben des heutigen Werksfahrers Kris Meeke war er eine Art Schlüsselfigur. „Ich war schon als Kind ein großer Fan von Colin“, erinnert sich Meeke. „Mit 16 Jahren habe ich genug Geld gespart, um ihn bei der Rallye Katalonien live zu sehen. Anschließend arbeitete ich als Ingenieur bei M-Sport. Ich wollte aber auch immer schon selbst Rallye-Fahrer werden. Mein Traum wurde wahr, als ich einen Nachwuchswettbewerb gewonnen hatte. In meiner ersten Saison ging noch nicht viel zusammen. Und es war Colin, der auf mich aufmerksam wurde und mich unter seine Fittiche nahm. Er hat mich zu einem besseren Fahrer gemacht und mir beim Einstieg in die Junioren-WM geholfen. Bis heute ist er wahrscheinlich die Person, der ich in puncto Rallyesport am meisten verdanke.“

Beim „Rally Legend“ 2017 zollt Meeke seinem ehemaligen Mentor nun Tribut, indem er mit einem CITROËN Xsara WRC startet, mit dem McRae 2003 an der WM teilnahm. Sein Beifahrer wird Derek Brannigan sein. „Abgesehen vom emotionalen Aspekt ist es immer eine große Freude, dieses Auto zu fahren. Es ist zwar schon mehr als zehn Jahre alt, dafür aber noch sehr zuverlässig und schnell. Mein Ziel in San Marino ist es, die Fans an die gute alte Zeit mit Colin zu erinnern.“

Am Sonntag nach der eigentlichen Rallye wird Kris Meeke zudem an der „Colin-Parade“ zusammen mit ehemaligen Weltmeistern teilnehmen. Der neunmalige Champion Sébastien Loeb wird dabei einen CITROËN C4 WRC steuern.

Top